like 1 Like

Goodbye Jam 2018

https://www.facebook.com/events/319627551935719/

Info:
Workshops - Jam - Party -

Die Rwakkaz Crew reist neben ihrer Tätigkeit als Tanzlehrer in der Streetlove Dance Academy das ganze Jahr zu verschiedenen Battles, Shows und Workshops.

Zum Ende des Jahres lädt die Streetlove Dance Academy dazu ein, bei ihren Workshops mitzumachen und dieses Wissen mit euch zu teilen.

Die Crew stellt Konzepte zusammen, die den Spass und Erfolg am eigenen Training erhöhen und euch neue Perspektiven/Möglichkeiten aufzeigen, welche ihr vielleicht noch nicht ausprobiert habt.

BE A PART OF IT!

Die Workshops des Goodbye Jams 2018:

- Einlass 14 Uhr

-WORKSHOPS:

15 - 16 Uhr
House Basics: Rwakka Souza & Locking: Rwakka Poptight

16 - 17 Uhr
Afro Dance: Rwakka Haddi &
Popping: Rwakka Poptight

17 - 18 Uhr
HipHop: Rwakka Souza &
Lofting: Rwakka Zinho

18 - 19 Uhr
Popping Bogaloo Style: Rwakka Zinho & House Footwork: Rwakka Haddi

▶️ Ab 23 Uhr Afterparty im Bob Beaman
(Die ersten 50 Workshop Teilnehmer zahlen nur die Hälfte des Eintritts)
----------------------------------------------------------------
Online Anmeldung bis zum 14.12.: events@streetlove-hiphop.de
1 Workshop: 20€ / für Mitglieder: 15 €
4 Workshops für nur 55€ (Member)
4 Workshops für nur 60€ (Externe)

Beschreibungen:
HOUSE BASICS: „House als Solches, ist ein Musikstil der 80er Jahre. Er zählt zu der elektronischen Tanzmusik und entstand in Chicago und New York.
In der House Basics Class bekommt ihr einen Einblick in die Geschichte der House Tanzkultur, sowie diverse Grundschritte gelehrt, die euer Repertoire erweitern.
Bis dann,
Rwakka Souza“

POPPING BOOGALOO: „Popping: Kurz gesagt ein Roboter, der versucht zu Tanzen und doch sehr ästhetisch dabei aussieht! Signifikant für Popping sind die durch Muskelkontraktion definierten Bewegungen.
Boogaloo: „Sich mit einer hohen Geschwindigkeit vom Fleck bewegen..“
Als Mittlerweile Teilbereich des Popping Tanzes, macht sich Boogaloo durch voluminöse und langsam scheinenden Bewegungen bemerkbar!
In diesem Workshop werden wir gemeinsam ein paar Grundschritte ausprobieren und eine kleine Choreographie zum selbständigen Üben erarbeiten.
Bis dann,
"Rwakka Zinho“

AFRO DANCE: „Du tanzt gerne und liebst afrikanische Musik? Tanzen löst Blockaden, verbindet Menschen und eröffnet neue Perspektiven. Insbesondere gilt dies für den afrikanischen Tanz, der wie kein anderer Energien und pure Lebensfreude schenkt. In diesem Workshop werdet ihr nicht nur die Gelegenheit haben, erste Erfahrungen im Afro Dance zu sammeln, sondern eine komplette Choreographie zu erlernen.
Ich freue mich auf euch, Rwakka Haddi“

POPPING: "Popping ist eine spezielle Bewegung die in den frühen/Mitte 70ern eingeführt wurde. Dabei werden die Bewegungen mechanisch“, durch Muskelkontraktion und Entspannung einem Roboter ähnlich ausgeführt. Soweit man weiß wurde dieser Tanz in verschiedenen Stadtteilen der USA entwickelt. Darunter bekannt , Bay Area, L.A (sowohl im Viertel California frasno).
Weltweit bekannt wurde der Stil durch den Weltstars Michael Jackson und James Brown, der Boogaloo vertrat, was einer der Einflüsse für Popping war.
Kommt vorbei, Rwakka Poptight"

HIPHOP: "Der Hip Hop Freestyle Workshop verschafft euch einen Einblick in meine ganz persönliche Hip Hop Welt.
Dieser Kurs beinhaltet Grundschritte, Lehren und Verständnis meines Hip Hop Styles. Zudem bekommt ihr hilfreiche Tipps und Methoden gelehrt, die euch beim selbständigen freien Tanzen weiterbringen werden.

Ich freue mich auf euch!!
Euer Rwakka Souza"

HOUSE LOFTING: „Beim Lofting geht es im wesentlichen darum, den Groove oder die Melodie in der Musik zu finden und mit persönlichen Bewegungen harmonisch zu verbinden.Tanz durch die Musik nicht nur auf sie… etwa ein anmutiges Reiten des Grooves/ Melodie, i.d.R. signifiziert durch den Klang von Klavier, Violine und andere Instrumente.
„Lofting“ ist glatt, sinnlich und anmutig. Jede Bewegung fließt in die nächste ohne Unterbrechung ein. - „Bodentanz bedeutet nicht gleich Lofting“
So weich, wie diese Beschreibung klingen mag, definiert sich Lofting besonders durch eine Verschmelzung von Bewegungen, die hauptsächlich zwischen Capoeira, Ballett, Modern, Afro/latin Dance, Material Arts und Gymnastik.
Für euch wird es garantiert eine wertvolle neue Erfahrung und ein großer Spaß,
Ich freue mich auf euch! "Rwakka Zinho“


LOCKING EINSTEIGER: „Locking ist der Street Dance der Hip Hop Geschichte, - bekannt durch den Gründer Don Campbell / „Campbellock“. Campbellock hat sich von James Brown Funky Chicken inspirieren lassen und hat den frisch geborenen Stil in den Sendern wie Soultrain publik gemacht.
Kommt vorbei,
Rwakka Poptight“

HOUSE FOOTWORK: „Der Name „House“ kommt von dem ersten Club, der diesen elektronischen Musikstil aufgelegt hat, - das Warehouse in Chicago.
Grundelemente im House Dance sind Footwork, Lofting und Jacking.
Lasst euch in diesem Workshop auf die kreativen Bewegungen ein und lernt die schnellen Beinarbeit - dem Footwork.
Es wird dich in deiner Vielseitigkeit und Musikalität weiter bringen.
Get your Footwork started!
Rwakka Haddi"

Ab 19 Uhr: JAM SESSION
Date:
December 15, 2018 (14:00) - Dec 15, 2018 (22:00)

Address:
Adolf-kolping-straße 10, München, Germany

Organizer:
Bboy Event Team